3 einfache Möglichkeiten, Ihrem Zuhause etwas mehr Liebe zu zeigen

Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Am Valentinstag geht es darum, Ihre Lieben mit durchdachten Geschenken, Worten der Bestätigung und einer schönen Zeit zu überschütten. Dieses Jahr konzentriere ich mich auf eine andere wichtige Beziehung in meinem Leben – die, die ich mit meinem Zuhause habe.

Sie denken vielleicht, Das ist seltsam. Dein Zuhause ist ein lebloses Objekt. Und Sie haben Recht, aber hören Sie mich an: Unsere Häuser sind ein Gefäß für Energie – sowohl für gute als auch für schlechte – und wir spielen eine Rolle.

Hier sind drei Dinge, die Sie tun können, um ein besserer Zusammenlebenspartner zu sein und einen harmonischeren Raum zu schaffen:

1. Machen Sie eine wirklich gründliche Reinigung

Ich rede nicht davon, Ihren Fliesenmörtel mit einer Zahnbürste zu schrubben oder den Deckenventilator abzustauben. Normalerweise sind wir auf die Aufgaben eingestellt, die wir sehen können, aber hier geht es um das, was Sie nicht sehen können. Ebenso wichtig ist es, ein Hüter der guten Stimmung zu sein.

Setzen Sie Ihre Absichten mit der alten Praxis des Salbei-Verschmierens. Es lässt Ihr Haus gut riechen und ermöglicht Ihnen, die Luft zu reinigen, sowohl physisch als auch metaphorisch. Oder versuchen Sie es mit Feng Shui. Verbringen Sie einige Zeit damit, die Regeln zu lernen und schauen Sie sich Ihre Umgebung genau an. Gibt es Möglichkeiten, einen Weg für einen besseren Energiefluss freizumachen?

Schließlich ist es kein Geheimnis, dass Objekte eine Bedeutung haben und Ihnen ein bestimmtes Gefühl geben können. Wenn Sie an etwas wie einem alten Möbelstück oder einem teuren Geschenk von einem Ex hängen, weil Sie sich beim Abschied schuldig fühlen, erlauben Sie sich, es endlich loszulassen. Diese Energieblocker halten Sie davon ab, ein Zuhause mit Gegenständen zu kuratieren, die Sie lieben, die glückliche Erinnerungen und Positivität bei Ihnen widerspiegeln.

2. Umarme Macken

Ich habe gelernt, dass es den perfekten Partner nicht gibt und je früher Sie das akzeptieren, desto glücklicher werden Sie sein. Das gleiche gilt für Ihr Zuhause. Hör auf, dich von lästigen Attributen zu besessen. Feiern Sie stattdessen die Dinge, die Ihren Raum einzigartig machen. Dieses seltsame Fenster zwischen Küche und Wohnzimmer, das sich völlig veraltet anfühlt, könnte der perfekte Ort sein, um Ihre wachsende Pflanzensammlung zu präsentieren. Vielleicht ist die ungeschickt geformte, für Möbel zu kleine Nische ein idealer Ort für eine Eckgaleriewand.

Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten, schreiben Sie Ihrem Zuhause einen Liebesbrief, in dem Sie all die Dinge beschreiben, für die Sie dankbar sind. Wenn Sie alles auf Papier sehen, erhalten Sie eine Perspektive und können sogar zu neuen Designideen inspirieren, um die Dinge aufzupeppen.

3. Denken Sie daran, dass es die kleinen Dinge sind, die wichtig sind

In jeder Beziehung ist Pflege erforderlich, damit die Dinge nicht auseinanderfallen. Machen Sie eine Bestandsaufnahme all der kleinen Aufgaben, die Sie aufgeschoben haben, und verbringen Sie einen Nachmittag damit, Ihrem Zuhause ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Ölen Sie das quietschende Türscharnier, hängen Sie die Kunst auf, die seit Monaten auf dem Boden liegt, dampfen Sie die Falten aus Ihren Vorhängen. Betrachten Sie es weniger als lästige Pflicht und mehr als einen Akt der Freundlichkeit gegenüber einem alten Freund.

Helfen Sie der Entwicklung der Website und teilen Sie den Artikel mit Freunden!

Sie werden die Entwicklung der Website helfen, die Seite mit Ihren Freunden teilen

wave wave wave wave wave